DAS KAPITOL IN ROM

 

Das Monumento, das auch Schreibmaschine genannt wird, ist ein italienisches Staatsdenkmal gestiftet vom Ital. König zum Zeichen der Einheit Italiens. Rechts am Vittorio Emanuelle vorbei kommt man zur Treppe, die zur Kirche S. Maria Aracoeli führt.

 

Eine Legende erzählt, dass die römischen Männer hier prüfen, ob es sich bei der „Angebeteten“ um die Richtige handelt, oder eben nicht. Schafft der Mann es, die Frau 124 Stufen auf Händen hinaufzutragen, ist es ein Beweis dafür, dass sie die Frau fürs Leben ist. Oben angelangt, hat man eine erste Aussicht auf Rom.

 

 

In der Kirche sind vor allem zwei interessante Besonderheiten zu bestaunen: Erstens das in Italien bekannte Bambino Gesu und zweitens das Grab der römischen Kaiserin Helena. Die Kirche steht auf dem höchsten Punkt des Kapitols. In der Antike stand hier ein Tempel. Nach einer Legende diente hier  eine Sybille, d.h. heidnische Prophetin. Diese prophezeite dem Kaiser, dass ein Kind als „König“ verehrt werden wird. Heute schreiben die italienischen Kinder ihre Weihnachtswünsche an das Bambino Gesu.

 

Beim Verlassen der Kirche (Nebenausgang – vorne rechts) sieht man auf das Kapitol. Dort befindet sich das römische Rathaus. In der Mitte des Platzes, …

 

Das Kapitol in Rom
Das Kapitol in Rom

Lages des Kapitols in rom