Audienzkarten kostenlos bestellen:

FE Reisetouristik GmbH

 

 

Vielen Dank, dass Sie uns kontaktiert haben. Wir werden Ihnen die  kostenlose Bestätigung für Ihre Audienz bei Papst Franziskus innerhalb von 24 Stunden zusenden.

 

Ihr Team von der FE-Reisetouristik

Bitte beachten Sie, dass wir kurzfristige Bestellungen (innerhalb von zwei Tagen) nicht mehr berücksichtigen können. Wir benötigen zur Bestellung im Vatikan eine Vorlaufzeit, sodass Sie Ihre Karten pünktlich erhalten.

 

Ein Versand per E-Mail ist leider nicht möglich, da der Vatikan die Karten nur in Printform zwei Tage vor der Audienz zur Verfügung stellt. Wenn Ihre Bestellung kurzfristig ist, bitten wir Sie, sich mit uns telefonisch zur Verbindung zu setzen. Wir helfen gerne weiter!

Shop Touren & Tickets

Aktuelle Audienz bei Papst Franziskus

 

Bei der vergangenen Audienz am 13. April 2022 sprach  Papst Franziskus folgende Worte:

 

Liebe Brüder und Schwestern, wir befinden uns mitten in der Karwoche. Am Palmsonntag jubelten die Menschen, weil sie in Jesus den König sahen, der ihrer Erwartung nach durch sein machtvolles Eingreifen endlich den ersehnten Frieden herbeiführen würde. Aber schon wenige Tage später wird deutlich, dass Jesus auf eine ganz andere Art Frieden in die Welt bringen wird. „Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht wie die Welt ihn gibt, gebe ich ihn euch“ (Joh 14,27). Der Friede des Herrn kommt auf dem Weg der Sanftmut, auf dem Weg des Kreuzes. Christus nimmt alles Schlechte, unsere Sünde und unseren Tod, auf sich. Sein Friede ist nicht Ergebnis von Kompromissen, sondern Frucht der liebenden Hingabe seiner selbst. Mit dieser Art von Frieden haben wir Menschen unsere Schwierigkeiten. Die Menge, die Jesus erst zujubelt, ist dieselbe, die später schreit: „Kreuzige ihn“. Die Waffen des Evangeliums sind das Gebet, die Zärtlichkeit, die Vergebung und die Nächstenliebe, die keinen Lohn erwartet. So kommt Gottes Frieden in die Welt. Jeder Krieg ist deshalb unvereinbar mit dem Weg, den der Herr uns vorausgegangen ist und dem zu folgen er uns einlädt, wenn er am Ostermorgen den Seinen gleich zweimal zuruft: „Friede sei mit euch!“ (Joh 20,19.21) 

 

Liebe Gläubige deutscher Sprache, ich lade euch ein, in den liturgischen Feiern des österlichen Triduums den Weg des Herrn innerlich mitzugehen – diesen Weg der liebevollen Selbsthingabe, der zu jenem wahren Frieden führt, den der Herr für uns möchte.

 

Quelle: vatican.va