Gebetsinitiative von papst franziskus

 

 

 

Der Monat Mai ist ganz der Gottesmutter geweiht. Papst Franziskus organisiert ein Sturmgebet für das Ende der Pandemie. Vom 1. bis 31 Mai 2021 täglich Rosenkranz-Gebet um 18 Uhr..

 

Das Gebetsanliegen unseres Heiligen Vaters:

Für die ganze Welt, die verwundet ist durch die Pandemie. 

 

#12.05.2021

Uns. liebe Frau von Afrika, Algerien

 

Für alle Menschen, die allein leben und für jene, die die Hoffnung verloren haben

 


Archiv der Gebetsinitiative des Papstes:


News von papst franziskus & aUS DEM VAtikan

News von Papst Franziskus:

 

 - Papst Franziskus telefonierte mit Macron

 - Papst Franziskus an Kind mit Down-Syndrom

 - Papst Franziskus Botschaft an Irland

News aus dem Vatikan

 

- Schreiben zum Josefs-Jahr

- Eucharistischer Kongress in Budapest mit Papst

- Jahr der Familie



Terminkalender von papst franziskus

nächste Audienzen von Papst Franziskus:

  • 05.05.2021
  • 12.05.2021
  • 19.05.2021
  • 26.05.2021 

 

Aufgrund der aktuellen Situation hat die Präfektur des Päpstlichen Hauses bekanntgegeben, dass die Generalaudienzen mit dem Heiligen Vater wieder bis auf Widerruf nur in der Bibliothek des Apostolischen Palastes und ohne Pilger stattfinden.

 

 

 

alle Termine des Papstes finden Sie hier


gebetsanliegen von papst franziskus

Gebetsmeinung für die Ausbreitung des Gottesreiches – Um gute Erfahrung mit dem Bußsakrament 

 

Beten  wir  darum,  das  Bußsakrament  in  neuer  Tiefe  erfahren  zu  dürfen,  um  so  die  grenzenlose 

Barmherzigkeit Gottes besser zu verkosten.

 

 

 

 



lebenslauf von papst franziskus

Franziskus (lateinisch Franciscus PP.; bürgerlicher Name Jorge Mario Bergoglio SJ * 17. Dezember 1936 in Buenos Aires, Argentinien) ist seit dem 13. März 2013 der 266. Bischof von Rom und Papst, das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche und Souverän des Vatikanstaats. Er ist der erste Lateinamerikaner und der erste Jesuit in diesem Amt.

 

 

Auf wikipedia gibt es mehr Informationen zum Lebenslauf von Papst Franziskus


neues von papst benedikt

Papst Benedikt schrieb zum hundertsten Geburtstag von Papst Johannes Paul II. folgende Zeilen:

 

Als Kardinal Wojtyła dann am 16. Oktober 1978 zum Nachfolger des heiligen Petrus gewählt wurde, befand sich die Kirche in einer dramatischen Situation. Die Beratungen des Konzils waren in der Öffentlichkeit wie ein Streit um den Glauben selbst dargestellt worden, dem so sein Charakter der untrüglichen und unantastbaren Sicherheit genommen schien. Ein bayerischer Pfarrer kommentierte beispielsweise die Situation, indem er sagte: 'Am Ende haben wir den falschen Glauben erwischt.

 

Hier können Sie den ganzen Brief von Papst Benedikt lesen.